Als Zusatztermin für den Tag der offenen Tür wird der Nachmittag des 29.01.2016 (Freitag) angeboten. Es bestehen nochmals Informationsmöglichkeiten zum Besuch der IGS Hamm/Sieg ab Klassenstufe 5, vor allem aber auch zum Übertritt in die MSS ab Klassenstufe 11.

Obwohl an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg aufgrund der schwierigen Wetterlage am der Tag der offenen Tür die Informationsmöglichkeiten für den Besuch der gymnasialen Oberstufen entfallen mussten, fanden dennoch zahlreiche Besucher den Weg in die Schule. Sie nutzten die Gelegenheit, um das pädagogische Konzept, aber auch die Räumlichkeiten der Schule im Norden des Landkreises Altenkirchen kennenzulernen. Plakat-Banner im Foyer halfen den interessierten Eltern und Schüler/innen dabei, sich sowohl einen Überblick über die Sekundarstufe I, als auch über die Oberstufe zu verschaffen. Darüber hinaus boten Hausführungen und Einzelgespräche mit Fachlehrer/innen und der neuen Schulleiterin Andrea Brambach-Becker den Gästen eine gute Gelegenheit, sich über die Anmeldemodalitäten und die Schullaufbahnmöglichkeiten zu informieren, denn die IGS Hamm/Sieg eröffnet für Schüler/innen mit jeder Schullaufbahnprognose die Möglichkeit zum gemeinsamen Lernen. Von der besonderen Form der Berufsreife bis hin zur Allgemeinen Hochschulreife können alle Abschlüsse erworben werden. Die Jahrgangsstufe 12 versorgte an diesem Tag die Gäste mit frisch gebackenen Waffeln und Kaffee.
Als Ausweichtermin, an dem nochmals Informationsmöglichkeiten zum Besuch der IGS Hamm/Sieg ab Klassenstufe 5, vor allem aber auch zum Übertritt in die MSS ab Klassenstufe 11 bestehen, wird der 29.01.2016 (Nachmittag) angeboten.

Die neue Schulleiterin der IGS Hamm/Sieg Andrea Brambach-Becker begrüßte die Gäste.

Bericht und Foto: Diana Hedwig

Die Schulsozialarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen organisierten in diesem Schuljahr das erste Sportspektakel für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7. Im Vorfeld hatte Sportlehrer Boris Meder eine Befragung in den Klassenstufen 5 und 6 durchgeführt. In der Endauswertung belegten Fußball und Völkerball Platz 1 und 2 im Ranking. Für die jungen Sportler hieß es also, sich für das Event in Teams zu je 7 Mitspielern, darunter mindestens zwei Mädchen, zusammenzuschließen. Die Idee eines Sportspektakels stieß auf so große Begeisterung, dass sich insgesamt 12 Schulmannschaften zum Wettkampf anmeldeten.
Jedes Team musste sein Können im Völkerball und Fußball unter Beweis stellen. Während in der Vorrunde jede Mannschaft in jeder Sportart drei Spiele zu absolvieren hatte, spielten die verbliebenen Teams im Viertelfinale im KO-System, die besten schließlich noch einmal drei Spiele im Finale. Die Fußballkiller erreichten dabei schlussendlich den dritten Platz, die Soccers holten den zweiten Rang und der Sprung ganz oben aufs Treppchen gelang den Fantastischen 8.

Am 22. Januar 2016 bot die apetito AG an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg eine Speisenverkostung an. Da die Schulmensa sowohl von der IGS als auch von der angrenzenden Grundschule für die Mittagsversorgung genutzt wird, wurden rund 30 Personen, darunter Schüler/innen, Lehrer/innen und die Schulleitungen beider Schulen, zur Verkostung neuer Speisen eingeladen. Michaela Schlosser, Betriebsstättenleiterin von apetito in Rheinland-Pfalz, und ihre Mitarbeiterin Jacqueline Janke versorgten die Gäste mit verschiedenen Suppen, Hauptspeisen und Gemüsebeilagen, um das breite Angebot des Unternehmens vorzustellen. Vierteljährlich stellen die Schulen dann einen Speiseplan aus verschiedenen Wahlessen zusammen und geben ihn in Auftrag. Für die Gäste der Schulmensa bedeutet das, täglich aus drei abwechslungsreichen Speisen wählen zu können, neben einem Standardessen, gibt es auch vegetarische, schweinefleisch- und laktosefreie Gerichte. Das Angebot steht der gesamten Schulgemeinschaft offen, vom Grund- bis zum Oberstufenschüler, den Verwaltungsmitarbeitern und Lehrkräften.

Anmeldungen sind täglich bis 10 Uhr im Büro von Frau Janine Schlatter (Tel. 02682/9535669) möglich. Eine Mahlzeit kostet 3,61€, bei regelmäßiger Teilnahme 3,00€.

Bericht und Foto: Diana Hedwig

Mit der unterzeichneten Patenschaftsurkunde präsentieren sich stolz (v.l.n.r.): Dieter Lichtenthäler, Valeska Weber, Jenny Weitershagen, Adrian Böhm, Jonas Gelhausen, Gabriella Makogin, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Philip Schimkat, Anke Schmitz und Andrea Brambach-Becker.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres fand ein ganz besonderes Auftakttreffen an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg statt: Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für
Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, ließ es sich trotz eines eng gesteckten Terminplans nicht nehmen auf Einladung der SV-Schülervertreter Philip Schimkat, Gabriella Makogin und Jonas Gelhausen an die Schule zu kommen. An der Gesprächsrunde nahmen vonseiten der Schule Andrea Brambach-Becker, Stufenleiterin 9/10, Anke Schmitz, Projektbetreuerin „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, SV-Lehrer Adrian Böhm sowie die Schulsozialarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen teil.
Vom Verein „WEISSER RING e. V.“, einer Organisation, die Opfern von Gewalt und Mobbing hilft und Aufklärungsarbeit leistet, war Dieter Lichtenthäler, der Vorsitzende der Außenstelle in Altenkirchen, anwesend.