Am Samstag, den 24.06.2017, startet um 11 Uhr das Schulfest der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg. Dazu sind alle diejenigen herzlich eingeladen, die sich der Schule immer noch oder auch zukünftig verbunden fühlen oder sie einfach kennen lernen möchten.
Neben Getränken und Leckereien kann man Einblick in die Vielfalt der Projekte nehmen, die in der Projektwoche umgesetzt werden. Das Fest endet gegen 16 Uhr.

Schülerinnen und Schüler der IGS Hamm begeisterten die Zuschauer

Bläserklasse 5

Für die Bläserklasse 5 der Integrierten Gesamtschule Hamm sowie die Big Band der Schule gab es kürzlich ein auftrittsreiches Wochenende, zuerst beim Bismarckturmfest in Altenkirchen und für die Fünftklässler am Tag darauf beim Meilerfest in Helmeroth.
Das musikalische Wochenende begann für die Klassenstufe 5 und die Big Band an einem Samstag beim Bismarckturmfest in Altenkirchen. Die „Fünfer“ überzeugten die zahlreichen Zuhörer mit gekonnt vorgetragenen Musikstücken aus Rock, Pop und Klassik ebenso wie mit dem Vokaltitel „Love me tender“ von Elvis Presley.

Szene aus „Silver Jane“ (Foto: Christine Kettern).

Kurz vor Ende des Schuljahres gastierte in guter mehrjähriger Tradition das White Horse Theatre mit einem bunten Programm für Unter-, Mittel-, und Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule Hamm.
Auch diesmal fiel dank einer großzügigen finanziellen Spende des Fördervereins der Kostenbeitrag gering für den von der Fachkonferenz Englisch organisierten Auftritt des Tourneetheaters, das englischsprachige Stücke an deutschen Schulen aufführt, aus.

Mitte Juni fand für alle Siebtklässer/innen der IGS Hamm eine Präventionsveranstaltung zu den Themen Alkohol und Tabak statt. Stephanie Brenner vom Jugendamt Altenkirchen war mit dem Konzept „Jugendschutz macht Schule“ an der IGS zu Gast und leitete den Workshop für die Jugendlichen. Unterstützung erhielt sie bei der Durchführung des Projekts von den Schulsozialarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen, die den Veranstaltungstag organisiert und ihrerseits mehrere Lehrerkolleg/innen zu Parcours-Moderatoren ausgebildet hatten. In Kleingruppen eingeteilt, durchlief jede der siebten Klassen den Parcours, der aus sechs verschiedenen Stationen bestand.

Am 09. Juni 2017 erhielt der Grundkurs Bildende Kunst 3 der Klassenstufe 12 die Gelegenheit, bei einer Exkursion ins Arp Museum Bahnhof Rolandseck die spektakuläre Ausstellung des englischen Künstlers Henry Moore zu besuchen. Karoline Mast vom Fachbereich Bildende Kunst und Reginald Staenicke, der für den Bereich Medienkompetenz an der IGS Hamm Verantwortung trägt, organisierten den Tagesausflug und begleiteten die Schülerinnen und Schüler zur Kunstausstellung. Nach einer Führung mit der Museumspädagogin Franca Perchen durch die Richard-Meyer-Architektur des Museums und die Ausstellung „Henry Moore – Vision. Creation. Obsession“, in der überwiegend großformatige Skulpturen, aber auch Zeichnungen zu sehen waren, konnten die Schülerinnen und Schüler in einem Workshop eigene kleine Trickfilme mit Smartphones, die das Museum bereit stellte, drehen und ihre Eindrücke auf diese Weise künstlerisch zusammenfassen.